Leseübung – Exercice de lecture – Reading Exercise #Kurrent #34

Versuchen Sie, das folgende Dokument (1918) zu lesen und mit der Antwort in den Kommentaren zu vergleichen. Quelle : Drei Piloten – Ein Krieg


Essayez de lire le document (1918) ci-dessous et comparez avec la réponse dans les commentaires. Source : Trois pilotes – Une guerre


Try reading the document (1918) below and compare with the answer in the comments. Source : Three Pilots – One War


Dokument und Transkription – Document et transcription – Document and transcription

Benoit Vaillot

Agrégé et docteur en histoire • Chercheur postdoctoral Labex SMS à Framespa UMR 5136 (Université Toulouse – Jean Jaurès) • Chercheur associé ARCHE UR 3400 (Université de Strasbourg) • Frontières, souverainetés et identités XIXe-XXIe siècles • Border/Borderlands Studies

More Posts - Website - Twitter - Facebook


Une réponse sur “Leseübung – Exercice de lecture – Reading Exercise #Kurrent #34”

  1. [S. 1]
    Jüterbog, d. 1.II.18.

    Meine Lieben!

    Da mir die Tinte ausgegangen ist, will
    ich heute Euch ein Briefchen mit Bleistift schreiben.
    Vorerst recht vielen Dank für Eure lieben Briefe
    vom 27. u. 30. Januar. Die ganze Woche hindurch
    haben wir hier ziemlich starken Nebel, sodaß noch
    kein Fliegen statt finden konnte. Sieht auch
    noch garnicht aus, sich bessern zu wollen.
    Ist bei Euch denn auch so?
    Ihr laßt ja ziemlich Leute bei Euch sterben,
    wie kommt daß? Gibt’s bei Euch denn auch
    so wenig Essen? Man sollt’s bald glauben.
    Wie ist’s denn mit Christine,? wird doch nicht
    auch sterben wollen. Von Heinr. Mainz hab
    ich noch keine Anzeige erhalten. Das ist aber
    auch arg für den armen Kerl, war aus
    dem Krieg heraus und dann passiert sowas.
    Er war doch auch verheiratet. Hier sieht man doch
    wirklich, daß man seines Lebens nicht mehr

    [S. 2]
    sicher ist. Auch wenn man nicht im Kriege
    ist. Man muß doch wirklich zufrieden sein
    das man noch lebt. Bei mir ist auch Gott sei
    Dank noch alles in bester Ordnung, blos hab ich
    immer so ein mordsmäßigen Hunger und
    dafür ist das Essen gut. Wohl dem’s schmeckt
    und hat nicht’s.
    Für heute seit Alle recht herzlich gegrüßt
    von Euerm Sohn und Bruder
    Peter

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search