Leseübung – Exercice de lecture – Reading Exercise #Kurrent #39

Versuchen Sie, das folgende Dokument (1918) zu lesen und mit der Antwort in den Kommentaren zu vergleichen. Quelle : Drei Piloten – Ein Krieg


Essayez de lire le document (1918) ci-dessous et comparez avec la réponse dans les commentaires. Source : Trois pilotes – Une guerre


Try reading the document (1918) below and compare with the answer in the comments. Source : Three Pilots – One War


Dokument und Transkription – Document et transcription – Document and transcription

Benoit Vaillot

Agrégé et docteur en histoire • Chercheur postdoctoral Labex SMS à Framespa UMR 5136 (Université Toulouse – Jean Jaurès) • Chercheur associé ARCHE UR 3400 (Université de Strasbourg) • Frontières, souverainetés et identités XIXe-XXIe siècles • Border/Borderlands Studies

More Posts - Website - Twitter - Facebook


Une réponse sur “Leseübung – Exercice de lecture – Reading Exercise #Kurrent #39”

  1. [S. 1]
    30.III.18.

    Meine Lieben!

    Eigentlich ist es ja ein bischen viel, wenn jeder
    alle Tage schreiben würde; dann würde sich die Feldpost
    kaum durchfinden. Aber eine Ausnahme kann ich schon
    mal machen.

    Ein paar Tage haben wir jetzt hier schlechtes Wetter, sodaß
    in unserem Geschäft nicht viel los ist. Schade daß wir
    dann nicht so richtig den Engländern und Franzosen das
    Fell gerben können. Will deshalb das süße Nichtstun,
    mit einem kleinen Briefchen an Euch meine Lieben,
    ein wenig in Arbeit umsetzen. Wie Ihr ja seht, können
    wir uns hier hinten kaum beklagen; vom Krieg hört
    man eigentlich fast garnicht’s.
    Beiliegend sind ein paar Bildchen von unseren Maschinen;
    aber nur ein kleiner Teil von der linken Hälfte, die gehen
    nicht ganz auf eine Karte. Die Mann, welche auf dem
    Bildchen sind, gehen alle in das Flugzeug; denn mit unseren
    Großkampfflugzeugen, wie wir sie hier haben, holen wir
    vierundzwanzig Zentner mit. Wenn Ihr diese großen
    Kisten mal sehen würdet, staunt Ihr Bauklötze.

    [S. 2]
    Die sind ungefähr dreißig Meter breit. Könnt Ihr
    mich auch erkennen? Ich hab ein kleines Kreuzchen dran
    gemacht.
    Da nun ja auch Kathr. zu Hause ist, kann ich ihm
    hiermit für seine Karte und Brief herzlich danken.
    Werde ihm später nochmal ein Brief extra schreiben.
    Es ist nun schon wieder so langsam Zeit zum Kaffee
    trinken. Hört sich eigentlich im Krieg ein bischen komisch
    an. Ist auch ja bloß bei den Fliegern.
    Damit es aber nicht zu kalt wird, will ich doch Schluß
    machen, und grüße Euch bei vortrefflicher Gesundheit
    Alle recht herzlich.
    Euer Sohn und Bruder Peter.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.